Pomodoro-Timer für Ubuntu

Tomaten, Foto: lmdDie von Francesco Cirillo entwickelte sogenannte Pomodoro Technique soll unkonzentrierten Menschen helfen, sich für 25 Minuten auf genau eine Aufgabe zu konzentrieren und danach eine kurze Pause einzulegen. Nach vier solchen Zeiteinheiten darf dann eine längere Pause gemacht werden. Als Zeitmesser für diese Arbeitstechnik eignet sich eine ganz normale Küchenuhr, die nach der eingestellten Zeit klingelt, oder aber eine passende Software. Wie OMG Ubuntu berichtet, gibt es für diesen Zweck für Ubuntu-Anwender jetzt ein in Python geschriebenes Gnome-Applet, das die Zeit dezent im Gnome-Panel misst.

Weiterlesen

Erst denken, dann installieren

Danke für die vielen Rückmeldungen zur PPA-Umfrage. Das war denn zum Glück auch das, worauf es mir ankam: Unterschiedliche Meinungen zu hören, Erfahrungen, die andere mit PPAs gemacht haben. Die Umfrage selbst war allerdings weniger aussagekräftig, da das frisch installierte Umfrage-Plugin (Poll Lite) sich als völlig ungeeignet erwiesen hat. Wie sicher vielen aufgefallen ist, konnte man mehrmals abstimmen und bekam auch bei späteren Besuchen nicht die Ergebnisse zu Gesicht. Die Vollversion verspricht da zwar Abhilfe, aber so toll fand ich es denn doch nicht. Der Einsatz von PPAs führt scheinbar nur selten zu wirklichen Problemen. Kompliziert wird es, wenn man neue Gnome- oder KDE-Pakete einspielt. Und auch sonst gibt es einige Dinge zu beachten. Weiterlesen

Umfrage für Ubuntu-Nutzer: Verwendet Ihr PPAs?

Launchpad PPAWer mit der Software-Auswahl in den Standard-Paketquellen nicht zufrieden ist, kann Software entweder einzeln installieren oder über ein Personal Package Archive (PPA) auf Launchpad. Wie einige Anwender zu Recht angemerkt haben, sollte man sich dabei genau überlegen, welche Repositories man hinzufügt und nur vertrauenswürdige Paketquellen ergänzen. Außerdem sollte man genau darauf achten, welche Pakete installiert werden sollen. Wer beispielsweise eine zusätzliche Paketquelle mit KDE-Paketen einrichtet, steht im schlimmsten Fall mit einem kaputten KDE-Desktop da. Weiterlesen

Thunderbird 6 unter Ubuntu

Die hohe Frequenz mit der Mozilla derzeit neue Versionen seiner Programme veröffentlicht, kann keine Distribution mithalten. Ohnehin ist man ja gewohnt hier immer eine etwas ältere Version zu verwenden. Wer statt der alten Version 3.x, die unter Ubuntu 11.04 Natty Narwhal standardmäßig in den Paketquellen angeboten wird, die aktuelle Ausgabe 6 nutzen will, muss eine zusätzliche Paketquelle einrichten.

Weiterlesen

Blogpause vorbei

Höchste Zeit, die ungeplante Blogpause zu beenden und mal wieder einen Beitrag zu schreiben. Irgendwie bin ich dazu in letzter Zeit einfach nicht gekommen. Dabei ist doch einiges Neues passiert: WordPress gibt es in einer neuen Version 3.2.1, Joomla hat Version 1.7 erreicht und bei Firefox und Thunderbird kommt man beim Hochzählen der Versionsnummern kaum noch mit. Auch die Digikam Software Collection 2.0 ist endlich erschienen. Weiterlesen

End of Life für Karmic Koala (Ubuntu 9.10)

End of Life für Ubuntu 9.10Ubuntu Release Manager Kate Stewart hat über die Ubuntu-Mailingliste daran erinnert, dass der Support für Ubuntu 9.10 Karmic Koala formal am 1. Mai 2011 zu Ende ging. Demnach werden nun keine Updates mehr für das im Oktober 2009 veröffentlichte Karmic ausgeliefert und Anwender sollten mindestens auf die nächsthöhere Version Ubuntu 10.04 LTS Lucid Lynx upgraden. Eine gute Internetverbindung vorausgesetzt, lässt sich das Upgrade wie bei Ubuntu üblich bequem über die Aktualisierungsverwaltung einspielen. Weiterlesen

Desktop mit Docky, Orta und GnoMenu

DesktopWer mal sehen möchte, was sich aus einem aktuellen Standard-Linux-Desktop mit ein bißchen Mühe herausholen lässt, sollte einen Blick auf die Screenshots werfen, die Chema Martin in seinem Blog veröffentlicht hat. Sie zeigen verschiedenen Desktop-Oberflächen, die mit alternativen Menüs, Panels, Conky-Themes und mehr angepasst wurden. Gelungen, wie ich finde. Martin gibt zwar ein paar Hinweise, was er bei den Desktops verändert hat, eine genauere Anleitung fehlt aber leider.

Weiterlesen

Softmaker Office 2008 kostenlos

Softmaker Office 2008 kostenlos zum DownloadSoftmaker gibt eine ältere Version seines Office-Pakets nun kostenlos ab. Softmaker Office 2008 bringt die Textverarbeitung Textmaker, die Tabellenkalkulation Planmaker und die Präsentationssoftware Softmaker Presentations mit. Softmaker bemüht sich insbesondere um große Kompatibilität seines Office-Pakets mit Microsoft Office. Wer also bisher Open Office oder Libre Office nutzt und Probleme mit speziellen Formatierungen oder anderem hat, kann es stattdessen mit dieser Bürosoftware versuchen.

Weiterlesen

Plants vs. Zombies unter Linux

Steam mit Hilfe von Wine/PlayOnLinux/Crossover unter Ubuntu 11.04 zu installieren, ist nicht schwierig. Bis auf einige Macken (flackernde Icons, am Mauszeiger klebende Fenster) funktioniert die Windows-Spieleplattform dabei auch tadellos. Bei den angebotenen Spielen sieht das dann allerdings schon wieder anders aus. Um nicht mehrere GB auf den Rechner herunterzuladen, habe ich ein kleines Spiel getestet: Plants vs. Zombies. Mehr oder weniger spielen lässt es sich in beiden Fällen (Wine/PlayOnLinux und Crossover), die doch recht nette Begleitmusik und andere Spiele-Sounds fehlten allerdings im ersten Fall.

Weiterlesen

Spielen mit Linux: Crossover-Bundle im Mai günstiger

Sonderangebot zum Codeweavers-JubiläumSeit dem 15. Mai bietet Codeweavers sein Bundle aus CrossOver Linux und CrossOver Games zum Sonderpreis an. Grund dafür ist das 15-jährige Jubiläum von Codeweavers. Für gewöhnlich werden für die beiden Pakete 49,95 Euro fällig, bei der Sonderaktion liegt der Preis heute bei 18 Euro und steigt täglich um einen Euro. Wer also noch zwei Tage wartet, muss 20 Euro berappen – und hat damit immer noch viel gespart. Wem Wine – auf dem die Crossover-Produkte basieren – in der Standardkonfiguration nicht genügt, der kann versuchen, Windows-Anwendungen und -Spiele mit Crossover zum Laufen zu bringen. Eine Datenbank auf der Herstellerseite verrät, welche Anwendung wie gut unter Linux funktioniert. Weiterlesen