Crossover XI: Mehr Windows-Anwendungen unter Linux nutzen

Crossover XI für LinuxCodeweavers hat eine neue Version seiner auf Wine basierenden Software Crossover veröffentlicht, mit der sich Windows-Programme auch unter Linux (und Mac OS X) einsetzen lassen. Crossover XI soll deutlich mehr Windows-Programme unterstützen, als sein vor rund einem Jahr erschienener Vorgänger 10.0 (“Impersonator”), darunter etwa Microsoft Office 2010. Mit dieser Version hat Codeweavers endlich auch seine Produktpalette aufgeräumt: Statt Pro-, Standard-, Bundle- oder Games-Versionen gibt es nun nur noch ein Produkt.

Crossover 11 basiert auf Wine 1.4 in das über 16.000 Patches seit Version 1.2 eingeflossen sind. Crossover-Kunden können sich die neue Version nach dem Login auf der Website herunterladen. Praktischerweise ist eine kostenlose 14-Tage-Testversion von Crossover verfügbar, mit dem sich vor dem Kauf herausfinden lässt, ob die gewünschte Windows-Software auch wirklich mit Hilfe von Crossover unter Linux funktioniert. Unterschiedliche Anwendungen laufen dabei unterschiedlich gut mit Crossover, das Unternehmen kennzeichnet jedes Programm daher mit einer Medaille von Bronze bis Gold, die den Grad der Unterstützung zum Ausdruck bringt. Programme mit einer Bronze-Medaille lassen sich installieren und zumindest teilweise benutzen (z. B. Itunes 10), mit Silber ausgezeichnete Anwendungen lassen sich halbwegs normal verwenden (etwa World of Warcraft oder Microsoft Word 2007), nur noch wenige Bugs sind dagegen beim Einsatz von Programmen zu erwarten, die Codeweavers mit einer Goldmedaille versehen hat (etwa Lord of the Rings Online). Einen Überblick liefert die Kompatibilitätsliste auf der Codeweavers-Homepage.

Nicht in allen Fällen lohnt der Griff zur kommerziellen Wine-Variante, so manches Programm läuft auch mit dem frei verfügbaren Original Wine, das sich in der Regel bequem über den Paketmanager installieren lässt. Welche Anwendungen Wine unterstützt, verrät die App-Datenbank auf der Wine-Website.

Für den Download von Crossover XI für Linux werden 43 Euro fällig, dabei sind sechs Monate Support und Updates inklusive. Für zwölf Monate Support und Updates sowie ein Support-Telefonat muss man 51 Euro berappen.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>